Finanzielle Unterstützung

Ärztekammer Rheinland-Pfalz richtet Spendenkonto für Flutopfer ein

Um den Ärztinnen und Ärzten, die von der Hochwasserkatastrophe betroffen sind, rasch zu helfen, hat die Landesärztekammer ein Spendenkonto eingerichtet.

Veröffentlicht:

Mainz. Die verheerende Flutkatastrophe hat große Teile von Rheinland-Pfalz heimgesucht „und auch Kolleginnen und Kollegen schwer getroffen“, erklärt Dr. Günther Matheis, Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz (LÄK RLP).

Um schnell zu helfen, habe die Kammer ein Spendenkonto eingerichtet. Gespendete Gelder „werden wir unbürokratisch und eins zu eins an die betroffenen Kolleginnen und Kollegen weitergeben“, so Mattheis. Betroffene Ärztinnen und Ärzte sollen sich bei der Kammer melden, damit ihnen schnell geholfen werden kann.

Spendenkonto LÄK RLP

Empfänger Landesärztekammer

Mainzer Volksbank

IBAN: DE74 5519 0000 0654 2750 31

BIC: MVBMDE55

Stichwort: Hochwasser

Ab einem Beitrag von 300 Euro stellt die LÄK RLP eine Spendenquittung aus. Bei geringeren Beträgen reiche der Kontoauszug mit dem Verwendungszweck „Hochwasser“ als Nachweis aus. Matheis: „Wir hoffen, dass Einzelspenden kommen, die über 300 Euro liegen.“

Das rheinland-pfälzische Sozialministerium hat für alle betroffenen Menschen in RLP außerdem die Online-Plattform https://fluthilfe.rlp.de eingerichtet, um Hilfsangebote und Hilfesuchende zusammenzuführen. (ato)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Zwei Jahre nach Flutkatastrophe

Bedarf an Psychotherapie im Ahrtal weiter „riesig“

Nach der Hochwasserkatastrophe

Keine Seuchengefahr mehr im Flutgebiet

Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps
Klinische Daten sind spärlich: EM-Aufnahme von Phagen.

© Matthew Dunne / ScopeM / ETH Zürich

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Dr. Markus Wenning, Ärztlicher Geschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe

© Sophie Schüler

Versorgungslage

Ärztemangel? Prognose: Schwindsucht