Adenau

Fehlende Ärzte gefährden Klinikbetrieb

Veröffentlicht: 02.12.2019, 16:00 Uhr

Mainz. Weil das rheinland-pfälzische St.-Josef-Krankenhaus Adenau (Landkreis Ahrweiler) kein ärztliches Personal finden kann, hat deren Träger – die Marienhaus Holding GmbH – das Ende der chirurgischen, der interdisziplinären sowie der intensivmedizinischen Versorgung der Klinik angekündigt.

Die Schließung wurde dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium zum Ende des Jahres mitgeteilt.

Das Krankenhaus müsse für die flächendeckende Versorgung erhalten bleiben, so Gesundheitsstaatssekretär Dr. Alexander Wilhelm (SPD).

„Wir stehen hierzu mit der Marienhaus Holding GmbH im Austausch und loten gemeinsam Möglichkeiten aus, das chirurgische Angebot in Adenau aufrechtzuerhalten“, so Wilhelm. (ato)

Mehr zum Thema

Uniklinik Mainz

Tarifvertrag soll Pflegekräfte entlasten

Sechsstelliges Bußgeld

Uniklinik wird für Datenpanne bestraft

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EBM-Reform in jetziger Form wird abgelehnt

KBV-Vertreterversammlung

EBM-Reform in jetziger Form wird abgelehnt

Erhöhen Pestizide das Hautkrebsrisiko?

Mögliche Gefahr für Landwirte

Erhöhen Pestizide das Hautkrebsrisiko?

Entwarnung für Metformin

BfArM

Entwarnung für Metformin

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden