Thüringen

KV: Geringe Nachfrage nach Corona-Impfungen „frustrierend“

Veröffentlicht:

Erfurt/Weimar. Der Impfmanager der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT), Jörg Mertz, hat sich enttäuscht über die aktuell geringe Resonanz aus der Bevölkerung auf Corona-Impfangebote gezeigt. „Es ist frustrierend für alle, die sich bei den Impfungen engagieren“, sagte Mertz am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. „Man macht ein Angebot und keiner kommt.“ Auch die am Samstag nach mehrwöchiger Pause wieder aufgenommen Impfungen ohne Termin seien eher verhalten genutzt worden. Dennoch solle das Angebot für spontan Impfwillige auch an den kommenden beiden Samstagen aufrechterhalten werden, kündigte Mertz an.

Nach der großen Nachfrage nach Impfungen im Dezember, als Impfwillige vielerorts Schlange vor den Impfstellen standen, ist die Nachfrage zuletzt regelrecht eingebrochen. Es sei zwar damit zu rechnen gewesen, dass die Nachfrage wieder sinke, sagte Mertz. „Aber mit so einem massiven Einbruch haben wir nicht gerechnet.“

Derzeit würden täglich maximal um die 2500 Impftermine im Onlineportal www.impfen-thueringen.de gebucht. Am Freitag waren landesweit noch 73.000 Termine verfügbar gewesen. Thüringen gehört zu den Bundesländern mit der niedrigsten Impfquote. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“