Video-Interview mit Dr. Mark Benecke

Wenn eine keimende Knoblauchzehe am Tatort wichtig ist

Wir haben beim Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke nachgefragt, worauf Ärzte an Tatorten achten sollten, ob es den perfekten Mord gibt und warum Forensic Nurses so wertvoll sind. Zudem hat er „Insidertipps“ parat, wie Mediziner am besten mit Autismuspatienten umgehen. Und es geht um seine Zeit als Helfer bei Körperwelten.

Alexander JoppichVon Alexander Joppich und Marco MrusekMarco Mrusek Veröffentlicht:
Nach dem Interview: Marco Mrusek (links), Alexander Joppich (Mitte) und Dr. Mark Benecke (rechts).

Nach dem Interview: Marco Mrusek (links), Alexander Joppich (Mitte) und Dr. Mark Benecke (rechts).

© mmr

Auf einen erkannten Mordfall könnten drei nicht erkannte Morde kommen, schätzen Experten. Die „Ärzte Zeitung“ hat mit dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke geredet, wie Ärzte an Tatorten mit Spuren umgehen sollten und warum ein Mord nie perfekt ausgeführt werden kann. Daneben er hat auch noch „Insidertipps“ für den Umgang mit Autismus-Patienten.

Die Kurzversion: Interview mit Dr. Mark Benecke zu Tatorten, Autismuspatienten und Forensic Nurses

© ajo/mmr

Darüber hinaus berichtet er in der Langversion des Interviews (Länge: 21:49 Minuten) noch, was er in seiner Zeit als Helfer bei den Körperwelten gelernt hat, warum das Insektensterben die Menschheit vor ein großes Problem stellt und wer sein Favorit für den diesjährigen Ig-Nobelpreis ist.

Die Langversion: Interview mit Dr. Mark Benecke

© ajo/mmr

Hören Sie in den Podcast rein
Mehr zum Thema

Schnüffeln gegen Corona

Spürhunde helfen bei der Corona-Früherkennung

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hohe Verlegungsraten in Kliniken verzeichnet der Pflege-Report bei Heimbewohnern in den zwölf Wochen vor ihrem Tod.

© Mike Bender / stock.adobe.com

Studie beleuchtet letzte Lebensphase in Heimen

WIdO-Pflege-Report: Viele Klinikeinweisungen kurz vor dem Tod