„ÄrzteTag“-Podcast

KIM könnte die Digitalisierung in der Arztpraxis beflügeln

Die meisten Ärzte wünschen sich E-Arztbriefe – aber nur wenige nutzen sie bislang. Warum? Darüber sprechen wir mit Dr. Martin Albrecht vom IGES-Institut im „ÄrzteTag“-Podcast. Und über schwierige „150 Prozent“, einen „TÜV“ und einen „Gamechanger“.

Von Hauke GerlofHauke Gerlof Veröffentlicht:
 Dr. Martin Albrecht, Geschäftsführer und Bereichsleiter Gesundheitspolitik beim IGES-Institut

Dr. Martin Albrecht, Geschäftsführer und Bereichsleiter Gesundheitspolitik beim IGES-Institut

© IGES

Wunsch und Wirklichkeit liegen bei der Digitalisierung in Deutschlands Arztpraxen oft auseinander: Obwohl die Mehrheit sich etwa den digitalen Austausch von Arztbriefen wünscht, nutzen nur die wenigsten Ärzte E-Arztbriefe. Warum ist das so? Das hat Dr. Martin Albrecht vom Berliner IGES-Institut untersucht. Über seine Befunde im jüngsten KBV-Praxisbarometer und die Ursachen sprechen wir mit ihm in dieser „ÄrzteTag“-Episode.

Der Geschäftsführer und Bereichsleiter Gesundheitspolitik bei IGES spricht aber auch über mögliche Gamechanger, die Telemedizin und Co beflügeln könnten. Könnte das KIM sein, oder gibt es womöglich nicht die eine „Killeranwendung“? Und warum hinkt der bundeseinheitliche Medikationsplan nicht nur, sondern sinkt sogar die Akzeptanz? Außerdem erzählt er, was Ärzte von einem besonderen „TÜV“ halten. (Dauer: 22:47 Minuten)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie können Sie Frauen mit Brustkrebs heute Mut machen, Nadja Harbeck?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug