„ÄrzteTag“-Podcast

Mehr als 100.000 neue Konnektoren – kein Skandal, Dr. Hartge?

Die Nachricht, dass die ungeliebten Konnektoren in den Praxen nun auch noch einmal erneuert werden müssen, hat viele Ärzte aufgebracht. Im „ÄrzteTag“-Podcast äußert sich Dr. Florian Hartge, CPO der gematik, warum der Austausch unvermeidbar sei und wie die Verbindung zur TI in Zukunft laufen soll.

Hauke GerlofVon Hauke Gerlof Veröffentlicht:
Dr. Florian Hartge, Chief Production Officer der gematik.

Dr. Florian Hartge, Chief Production Officer der gematik.

© Porträt: Jan Pauls Fotografie / gematik

Neu-Isenburg. Noch in diesem Jahr müssen die ersten Konnektoren in den Praxen ausgetauscht werden. Die Nachricht hat bei vielen Ärzten heftige Reaktionen hervorgerufen, denn zuvor hatte es geheißen, der Übergang zur nächsten Generation der Telematikinfrastruktur werde gelingen, bevor der Austausch der Geräte ansteht.

Im Podcast-Gespräch äußert sich jetzt Dr. Florian Hartge zu den Vorwürfen und zum Vertrauen von Ärzten in die gematik, das in den vergangenen Monaten schwer auf die Probe gestellt worden ist. Der Chief Production Officer der gematik erläutert auch, warum ein Austausch unumgänglich geworden ist. Hartge erlaubt zugleich einen Blick in die Zeit, wenn keine Konnektoren mehr nötig sein werden und wie der Zugang zur Telematikinfrastruktur in Zukunft mithilfe digitaler Identitäten abgesichert werden soll. (Dauer: 25:42 Minuten)

In Arztpraxen müssen die Konnektoren ausgetauscht werden. Wie bewerten Sie die Entwicklung?

-
4%
4%
Ich halte es für eine gute und sichere Zwischenlösung trotz des Mehraufwands.
8%
8%
Ich sehe die Zwischenlösung kritisch und erwarte technische Schwierigkeiten mit dem neuen Konnektor.
17%
17%
Ich habe häufig und viele Probleme mit dem Konnektor und der TI und verliere langsam mein Vertrauen in die gematik.
76%
76%
Ich halte das Gesamtkonzept für nicht tauglich und habe gar kein Vertrauen mehr in die gematik.
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Gibt es am 1. Juli den großen eAU-Knall, Dr. Ozegowski?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare lesen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bei einer Pneumonie können Prognosemarker helfen, Über- und Untertherapien zu vermeiden.

© Minerva Studio / stock.adobe.com

WONCA-Kongress

Drei Prognosemarker bei Pneumonie

Constanze Jäger fungiert am Städtischen Klinikum Braunschweig als Employee Happiness Managerin.

© [M] Porträt: Klinikum Braunschweig/Dennis Schulten | Martyshova / stock.adobe.com

Zufriedene Mitarbeiter

Glücksmanagerin greift im Krankenhaus unter die Arme