„ÄrzteTag“-Podcast

Was junge Onkologen beruflich alles machen können

Die Junge DGHO möchte jungen Onkologen und Hämotologen aufzeigen, welche Tätigkeitsbereiche ihre Fächer bieten. Die Gründer Christoph Oing und Caroline Peuker sprechen im Podcast „ÄrzteTag“ über Alternativen zur Klinik.

Alexander JoppichVon Alexander Joppich Veröffentlicht:
Caroline Peuker (Charité in Berlin) und Christoph Oing (UKE in Hamburg) haben die Junge DGHO 2018 gegründet.

Caroline Peuker (Charité in Berlin) und Christoph Oing (UKE in Hamburg) haben die Junge DGHO 2018 gegründet.

© Alexander Joppich

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für junge Onkologen abseits der Kliniken und wie sieht es mit der Work-Life-Balance aus? Christoph Oing und Caroline Peuker erzählen es beim Deutschen Krebskongress (DKK) in Berlin. Das Duo hat 2018 die Junge DGHO gegründet, um eine Interessenvertretung für junge Onkologen zu etablieren.

Was es mit der Initiative auf sich hat und welche Probleme junge Onkologen beschäftigen, darüber sprechen die beiden in unserem Podcast „ÄrzteTag“ (Dauer: 5:17 Minuten).

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie Spahn die „ePA-Hacker“ vor den Kopf gestoßen hat

„ÄrzteTag“-Podcast vom DKK

Darum ist Networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast

Um diese Themen dreht sich der DKK 2020

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Autoimmunerkrankungen

Rheuma-Risiko teilweise noch ein Jahr nach COVID-19 erhöht

Lesetipps
Krankenversichertenkarte auf Geld

© Setareh / stock.adobe.com

Neuer Gehaltstarif

Das bedeutet die MFA-Tariferhöhung für Praxen

Nasenabstrich: Seit der COVID-19-Pandemie kennen das viele Menschen. Ob Schnelltests auch bei anderen Infektionen zum Einsatz kommen sollten, ist Gegenstand einer Diskussion.

© Frank Hoermann/SVEN SIMON/picture alliance

Diskussion

Schnelltests für Atemwegsinfektionen: Unfug – oder Schritt nach vorn?