„ÄrzteTag“-Podcast

Wer will schon Hausärztin werden? Über ein Festival gegen Vorurteile

Schlechte Bezahlung, kaum Wissenschaft, 60-Stunden-Woche – wer will da schon Hausärztin oder Hausarzt werden? Wir sprechen mit Dr. Jana Husemann über das 1. Festival der Allgemeinmedizin.

Denis NößlerVon Denis Nößler Veröffentlicht:
Porträt: Hausärzteverband Hamburg | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Porträt: Hausärzteverband Hamburg | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

© Porträt: Hausärzteverband Hamburg | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Über den hausärztlichen Beruf halten sich im Medizinstudium nach wie vor offenbar hartnäckige Vorurteile, sagen Hausärzte. Sechs von ihnen haben deswegen jetzt das 1. virtuelle Festival der Allgemeinmedizin ins Leben gerufen. Eine von ihnen ist Dr. Jana Husemann, Hausärztin auf St. Pauli und Vorsitzende des Hausärzteverbands Hamburg. Mit ihr reden wir über das Digitalevent am 27. April.

Sie erzählt, welche Vorurteile sie und ihre Kollegen bei der Veranstaltung ausräumen wollen. Und wir reden mit ihr darüber, wie sich im Studium bereits vermeiden ließe, dass sich falsche Vorurteile über Fächer in den Köpfen des ärztlichen Nachwuchses festsetzen. (Dauer: 15:30 Minuten)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wird es in Zukunft mehr dringliche Überweisungen geben, Dr. Heinrich?

„ÄrzteTag“-Podcast

DGIM zur elektronischen Patientenakte: Lieber schnell als perfekt

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare lesen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kolumne „Aufgerollt“ – No. 6

Aus den Augen verloren