Arzneimittelpolitik

Lieferengpässe in Krankenhausapotheken?

BERLIN (eb). Lieferengpässe seitens der Pharmaunternehmen sorgen für Medikamentenknappheit oder -ausfall in deutschen Krankenhausapotheken.

Veröffentlicht: 11.06.2012, 18:20 Uhr

Darüber berichtete am Montag die "Berliner Zeitung" und berief sich auf eine eigene Recherche und Aussagen des Verbandes deutscher Krankenhausapotheker.

So seien in verschiedenen befragten Krankenhausapotheken ständig bis zu 20 Medikamente - und damit knapp ein Prozent der gewöhnlich verordneten Arzneien - nicht lieferbar.

Die Kliniken wägten inzwischen sogar ab, welcher Patient Antibiotika dringender benötige, heißt es in dem Bericht.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

„Bei Ärzten hat sich die Wahrnehmung der Pflege verändert“

Pflegerats-Präsident Wagner

„Bei Ärzten hat sich die Wahrnehmung der Pflege verändert“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden