Berufspolitik

Mit praktischen Tipps gegen die Herpesattacke

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG(fast). Zur großen Familie der Herpesviren gehören über 90 verschiedene Virustypen. Beim Menschen führen vor allem das Herpes-simplex-, das Varizella-Zoster-, das Epstein-Barr- und das Zytomegalie-Virus zu Erkrankungen.

Die Übertragungswege sowie Krankheitsbilder und ihre Symptome werden in dem Patientenratgeber der 1 A Pharma GmbH beschrieben. Eingegangen wird auf zur Verfügung stehende Therapien, praktische Tipps helfen den Betroffenen, Herpesattacken an der Lippe vorzubeugen.

Weitere Informationen unter www.1apharma.de

Lesen Sie dazu auch: Bei Lippenherpes an Sonnenschutz denken! Herpes-Viren haben eine weit verzweigte Großfamilie

Lesen Sie dazu auch kurz notiert: Herpesgefahr durch kontaminierte Textilien? Mit Homöopathie gegen Herpes labiales Melissenextrakt doppelt wirksam gegen HSV-1

Mehr zum Thema

Corona-Kabinett

Deutsche Sportler fahren geimpft nach Tokio

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Joggen soll erlaubt sein, auch nach 22.00 Uhr. Dies dann aber nur noch alleine, geht aus Änderungsanträgen zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz hervor.

Infektionsschutzgesetz

Koalitionsfraktionen basteln an der „Notbremse“