Thüringen

Neue Hygienevorschriften

WEIMAR (rbü). In Thüringen gelten nun strengere Hygienevorschriften für Praxen und Krankenhäuser.

Veröffentlicht: 10.09.2012, 16:44 Uhr

Mit einiger Verspätung ist damit das Landesgesundheitsministerium der Pflicht nachgekommen, eigene Verordnungen auf Basis des vor einem Jahr in Kraft getretenen Infektionsschutzgesetzes zu erlassen.

Praxen, in denen ambulant operiert wird, sowie Dialyseeinrichtungen müssen einen hygienebeauftragten Arzt bestellen und einmal im Halbjahr die Begehung durch einen Krankenhaushygieniker vornehmen.

Für Praxen, in denen kleinere Eingriffe erfolgen, gelten die Vorschriften nur eingeschränkt. Krankenhäuser haben bis 2016 Zeit, die geforderten Hygieneexperten einzustellen.

Mehr zum Thema

Corona und Wissenschaft

Karliczek verurteilt Angriffe auf Forscher scharf

Kinder- und Jugendmediziner starten Petition

Kinder im System nicht vernachlässigen!

Medizinethikerin Woopen

Selbstbestimmung der Kinder ernst nehmen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden