Kommentar zu Bevölkerungsstudie

Reiches armes Land

Von Christiane Badenberg Veröffentlicht: 18.12.2012, 16:59 Uhr

In Deutschland stimmt etwas nicht. Denn wie kann es sein, dass ein Land, das weltweit als Paradies von Wohlstand und Sicherheit gilt, eine der niedrigsten Geburtenraten hat? Und doch gibt es dafür Gründe.

Rationale und irrationale. Denn bei manchen Diskussionen über berufstätige Mütter und Alleinerziehende fühlt man sich in die 50er Jahre zurückversetzt. Den Frauen wird suggeriert, dass ihre Kinder zwangsläufig neurotisch werden, weil die Mutter außer einer Familie auch einen Beruf will.

Skandinavische, französische und selbst viele ostdeutsche Frauen können darüber nur lachen. Denn hier ist es längst üblich, das Kinder in die Kita gehen, während die Mütter arbeiten.

Sie leben ihren Kindern vor, dass es sehr gut möglich ist, eine Familie und einen Beruf zu haben und dabei ein zufriedenes Leben zu führen. Der rationale Grund ist aber genauso relevant. In vielen Regionen Deutschlands fehlen Betreuungsplätze.

Und die meisten berufstätigen Frauen entscheiden sich nur dann für Kinder, wenn sie diese tagsüber gut versorgt wissen. Zwar soll sich durch den gesetzlich vorgeschriebenen Ausbau der Kita-Plätze etwas ändern, aber beim Ausbau in den Kommunen hakt es.

Fakt ist: Es muss etwas geschehen. Denn ein reiches Land, in dem immer weniger Kinder leben, ist ein armes reiches Land.

Lesen Sie dazu auch den Bericht: Bevölkerung: Den Deutschen fehlt der Nachwuchs

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Corona mit der Gesundheitspolitik macht

Kommentar zur Corona-Pandemie

Was Ethikräte dürfen und Politiker müssen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden