Rheinland

TK baut augenärztliche Vorsorge für Kleinkinder aus

Veröffentlicht: 02.09.2013, 18:27 Uhr

KÖLN. Im Rheinland haben die KV Nordrhein (KVNo) und die Techniker Krankenkasse das augenärztliche Vorsorgeangebot für Kleinkinder erweitert. Bei der TK versicherte Kinder haben vom 31. bis zum 42. Lebensmonat jetzt Anspruch auf eine Sehschärfenmessung und eine Refraktionsbestimmung.

Wenn sie zu einer Risikogruppe gehören, können auch Kleinkinder von sechs bis zwölf Monaten das Angebot nutzen. "Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der TK einen großen Schritt nach vorne bei der Versorgung der Kinder in Nordrhein machen", sagt der KVNo-Vorsitzende Dr. Peter Potthoff.

An der Vereinbarung können alle zugelassenen Augenärzte teilnehmen. Sie erhalten für die Vorsorgeuntersuchung 40 Euro außerhalb des Budgets. Die Kinder bekommen innerhalb von sieben Tagen einen Untersuchungstermin. (iss)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden