Patientensicherheit

APS lobt Preis aus

Veröffentlicht:

BERLIN. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) vergibt 2017 zum vierten Mal den Deutschen Preis für Patientensicherheit. Die Auszeichnung prämiert laut dem Bündnis Best-Practice-Beispiele für mehr Patientensicherheit in Kliniken, Praxen, Pflegediensten, Apotheken sowie bei Healthcare-Anbietern, Verbänden, Gesundheitsämtern und Krankenkassen.

Das Bündnis ruft alle Akteure zur Teilnahme auf - die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2016. Der erste Platz wird mit 10.000 Euro, der zweite mit 6000 Euro und der dritte Platz mit 3500 Euro Preisgeld gewürdigt. (mh)

Weitere Infos und Bewerbung unter tinyurl.com/zxvg657

Mehr zum Thema

Stigmatisierung HIV-Infizierter

Wie spreche ich Patienten auf HIV an?

Neue Reihe

3. Live-Webinar: Opioide in der schmerzmedizinischen Praxis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht