Welttag des Höresn

Ärzte als Partner gesucht

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) verlegt für 2016 den von ihm und Partner ausgerufenen Welttag des Hörens auf den 3. März.

An diesem Tag begeht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den International Ear Care Day, an dem sie global auf das Thema Versorgung von Hörminderungen aufmerksam macht.

"Es ist unser Ziel, im Rahmen des globalen Aktionstages über Ursachen, Risiken und mögliche Folgen einer Hörminderung aufzuklären sowie geeignete Wege zu ihrer Prävention, frühen Diagnose und bestmöglichen Versorgung aufzuzeigen", erläutert Dr. Shelly Chadha von der WHO.

In Deutschland hat der BVHI den Welttag des Hörens unter das Motto "Hören. Der Sinn deines Lebens." gestellt. Hörgeräteakustiker und Ärzte können sich bereits unter www.welttag-des-hoerens.de als Aktionspartner registrieren und den Welttag des Hörens mit individuellen Aktionen rund um das Thema Gehör beleben.

Dazu zählen zum Beispiel kostenlose Hörtests oder umfassende Beratungsangebote zur Prävention und Behandlung einer Hörminderung. Der BVHI unterstützt alle registrierten Aktionspartner nach eigenen Angaben mit kostenfreien Kampagnenmaterialien. (maw)

Mehr zum Thema

Ionisierende Strahlung

Patienten wünschen mehr Aufklärung zu bildgebenden Verfahren

Weltleitmesse der Medizin gestartet

Medica: Innovationen im Hybridformat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor