Praxisführung

Arzthelferinnen wollen bei Ausbildung mitwirken

Veröffentlicht: 27.05.2010, 15:31 Uhr

NEU-ISENBURG (reh). Der Verband medizinischer Fachberufe (VmF) fordert von Ärzten die Einbeziehung in alle Prozesse, die mit Aus- und Fortbildung von Medizinischen Fachangestellten (MFA) zu tun haben. Dabei zielt der VmF auf den Beschluss des 113. Ärztetages ab, der die Kammern dazu aufruft, verstärkt Maßnahmen einzuleiten, mit denen eine ausreichende Zahl von auszubildenden MFA gewonnen werden kann. Und mit denen die Fortbildungsqualität sichergestellt werden soll. Der Verband begrüßt diesen Beschluss. Vor allem weil er einerseits auf den drohenden Fachkräftemangel und andererseits auf die noch stärkere Einbeziehung Medizinischer Fachangestellter in die medizinische Versorgung zur Entlastung der Ärzte verweise. "Wir sehen diese Abstimmung als Anerkennung der Leistungen der Berufsangehörigen und als Zeichen dafür, dass die Ärzte sich ihrer Aus- und Weiterbildungsverantwortung bewusst sind", so VmF-Präsidentin Sabine Ridder in einer Mitteilung des Verbandes. Das Ansinnen des VmF: "Wir fordern die Einbeziehung des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. in alle Prozesse, die mit Aus- und Fortbildung zu tun haben", sagte Ridder. Als Sozialpartner sei der Verband in den Prüfungs- und Berufsbildungsausschüssen der Kammern vertreten. Die Arbeit dort ziele darauf ab, die Prüfungsordnungen für Aus- und Weiterbildungen so zu gestalten, dass sie den hohen Ansprüchen an die Qualifikation und Kompetenzen der Medizinischen Fachangestellten gerecht werden.

Mehr zum Thema

Vor allem für Frauen

MFA und ZMFA bleiben attraktive Berufsziele

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie viele Pillen sind geboten? Der Arzneireport der Barmer weist auf das ungelöste Problem der Polypharmazie hin.

Barmer prangert an

Arzneimitteltherapie oft „im Blindflug“

Viele Krankenpflegekräfte mussten während der Hochzeit der Pandemie unter erschwerten Bedingungen arbeiten.

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden