Praxisführung

Azubi-Tage in Dresden und Castrop-Rauxel

Veröffentlicht:

NIEDERNHAUSEN (maw). Der Verband medizinischer Fachberufe (VmF) lädt Auszubildende in den Fachbereichen Medizinische, Zahnmedizinische und Tiermedizinische Fachangestellte zu seinen diesjährigen Azubi-Tagen ein - am 11. September nach Dresden und am 18. September 2010 nach Castrop-Rauxel.

Mehr als 20 Angebote beinhalten die Programme in Dresden und Castrop-Rauxel laut VmF. In den Seminaren können sich die Azubis unter anderem ganz gezielt auf die praktische Prüfung vorbereiten. Die Referenten geben unter anderem praktische Tipps für einen professionellen Umgang mit Patienten am Telefon, für das Wundmanagement chronischer Wunden, das Anlegen von Verbänden, die Einhaltung der Hygienevorschriften sowie für Notfälle im Praxisalltag. In den Seminaren informieren Fachexperten zudem über Karrieremöglichkeiten und Tarifverträge.

In Dresden stehen zudem Abrechnungsfragen auf der Tagesordnung. Zusätzliche Schwerpunkte in Castrop-Rauxel sind Qualitätsmanagement, aktuelle Impfempfehlungen und Injektionen sowie Datenschutz.

Der Seminarpreis beträgt für VmF-Mitglieder 35 Euro, für alle anderen 45 Euro. Ab einer gemeinsamen Anmeldung von fünf Teilnehmern wird laut VmF ein Gruppenrabatt in Höhe von fünf Euro je Teilnehmer gewährt.

www.vmf-online.de

Lesen Sie dazu auch: Checkliste schafft für Azubis Klarheit und gibt Sicherheit

Mehr zum Thema

Benchmarking mithilfe der EDV

Wie Ärzte die eigene Praxis einschätzen können

Probleme in Praxen

Start der elektronischen AU frustriert viele Ärzte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Wunsch nach Hilfe bei der Selbsttötung, ist bei Patienten im Pflegeheim keine Seltenheit. Ärzte und Pfleger sollten sich im Team besprechen und das Vorgehen unbedingt dokumentieren.

© rainbow33 / stock.adobe.com (Symbolbild)

Leitfaden für Ärzte

Sieben Tipps zum Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter

BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung