Unternehmen

CompuGroup Medical investiert kräftig

Veröffentlicht: 28.10.2010, 05:00 Uhr

KOBLENZ (maw). Der E-Health-Anbieter CompuGroup Medical (CDM) will in den nächsten fünf Jahren nach eigenen Angaben 130 Millionen Euro investieren.

Das Geld fließt unter anderem in bereits angelaufene Neu- und Weiterentwicklungen von Produkten aus der Familie der Software Assisted Medicine (SAM). Des Weiteren werden verschiedene Tools zur Online-Kommunikation zwischen Praxisteam und Patient gefördert.

Mehr zum Thema

COVID-19-Pandemie

USA kaufen Remdesivir auf

Künstliche Intelligenz

Corona kann KI im Healthcare-Sektor nur wenig anhaben

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

SARS-CoV-2

Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Ost-West-Unterschied

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden