Unternehmen

DÄV erweitert Schutz für Ärzte in Haiti

Veröffentlicht: 19.01.2010, 18:22 Uhr

KÖLN. (eb). Die Deutsche Ärzteversicherung erweitert ab sofort den Versicherungsschutz in der Berufshaftpflicht für Ärzte, die ehrenamtlich im Katastrophengebiet Haiti tätig werden. Damit stehe den Ärzten bis Jahresende zusätzlich ein beitragsfreier Versicherungsschutz zur Verfügung, teilte das Unternehmen mit. Die Erweiterung des Versicherungsschutzes gibt es für bei der Deutschen Ärzteversicherung versicherte Ärzte ohne besonderen Antrag. Eingeschlossen sei die Haftung aus sämtlichen ambulanten medizinischen Tätigkeiten in dem Krisengebiet. Die Erweiterung des Versicherungsschutzes erfasse nicht die Haftung aus medizinisch operativen Eingriffen sowie Ansprüche nach amerikanischem und/oder kanadischem Recht.

Mehr zum Thema

Verzinsung

apoBank will 2,0 Prozent ausschütten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden