Umfrage

Deutsche befürworten innovative Medikamente

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Wenn es um die Bekämpfung einer schweren Krankheit geht, werfen die Deutschen ihre Skepsis gegenüber Innovationen anscheinend über Bord.

Acht von zehn Bundesbürgern würden sich dann für eine Neuentwicklung entscheiden, 22 Prozent würden in jedem Fall zur Innovation greifen.

Das zeigt eine nach Unternehmensangaben repräsentativen Umfrage des Instituts Toluna im Auftrag des Biotechnologieunternehmens Amgen.

70 Prozent der Deutschen ist es demnach sehr wichtig, dass mehr Zeit und Geld in die Erforschung schwerer Krankheiten wie Krebs investiert wird.

71 Prozent sehen als Hauptaufgabe der medizinischen Forschung, Arznei gegen Krankheiten zu entwickeln, die noch nicht therapierbar sind. (maw)

Mehr zum Thema

Übersicht

Das ist Lauterbachs Reform-Fahrplan bis Silvester

BfArM gibt Entwarnung

Tamoxifen: N3 darf wieder aufs Rezept

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen