Kooperation | In Kooperation mit: apoBank

Praxisführung

Digitale Helfer für die Impfkampagne

Der Andrang der Patienten rund ums Impfen ist in vielen Praxen riesig. Gegen Überlastung des Teams kann eine digitale Unterstützung helfen.

Veröffentlicht:

Düsseldorf. „Die Impfmühle“ ist für viele Praxen nur schwer zu bewältigen. Patienten rufen an; Termine müssen umgebucht werden, weil nicht genug Impfstoff gekommen ist; Patienten müssen unter Einhaltung der Abstandsregeln durch die Praxis geführt werden, inklusive Beobachtungsfrist nach der Impfung von rund 20 Minuten. Über ihr Kompetenzzentrum apoHealth hat die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) zusammengestellt, welche digitale Helfer Praxisteams unterstützen können:

Smarter Telefonassistent: Ein intelligenter Anrufbeantworter mit separater Nummer kann den Empfang entlasten und Impfwillige über ein Sprachmenü bis hin zum automatisch vergebenen Impftermin führen.

Terminvergabe online: Über die Website können Patienten auch Impftermine ohne Anruf buchen. Dabei lassen sich im Vorfeld Sprechzeiten definieren, die für eine Impfung benötigte Zeitspanne hinterlegen oder eine intelligente Terminabfolge einstellen, die je nach Vakzine bereits den passenden Folgetermin ausmacht.

Digitale Anamnese: Zur Aufklärung und Anamnese kann vorher Informationsmaterial auf Papier zum Abholen bereitgestellt werden. Der Prozess lässt sich aber via Datenleitung vereinfachen.

Videosprechstunde: Um den Patientenandrang zu reduzieren, können Nachfragen von Patienten vor oder nach Impfung auch per Video besprochen werden.

Insgesamt lassen sich mit Hilfe von Software die bürokratischen Prozesse rund um die Impfung deutlich schlanker gestalten.

Weitere Informationen: www.apoBank.de/apohealth

Mehr zum Thema

Ärztin als Mieterin

Ohne KV-Praxis wären Hausärzte auf Wangerooge rar

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten