Medizinstudium

Harvard verteidigt Pole-Position

Veröffentlicht: 21.06.2019, 09:34 Uhr

LONDON. Auch 2019 ist Harvard Spitzenreiter: Das dortige Medizinstudium genießt weltweit weiter das größte Renommee.

Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Auflage der „QS World University Rankings by Subject“.

Die Analyse stützt sich unter anderem auf Arbeitgeberaussagen sowie die Anzahl an Zitierungen der Forschungsveröffentlichungen einer Universität über einen Zeitraum von fünf Jahren . Auf Rang zwei und drei folgen für das Medizinstudium die britischen Universitäten Oxford und Cambridge.

Die Charité Universitätsmedizin Berlin kommt als erste deutsche Institution auf Rang 33, gefolgt von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf Platz 40 und der Ludwig-Maximilians-Universität in München auf Rang 41. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So (un-)gefährlich ist eine Infektion mit SARS-CoV-2

Neuartiges Coronavirus

So (un-)gefährlich ist eine Infektion mit SARS-CoV-2

GKV und PKV – bald nur noch eins?

Zukunft der Krankenversicherung

GKV und PKV – bald nur noch eins?

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Bündnis Junge Ärzte

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden