Corona-Prävention

Informationsbroschüre für Hausärzte zur Impflicht im Gesundheitswesen

Der Deutsche Hausärzteverband hat ein Infoblatt veröffentlicht, das Arbeitgebern beim Umgang mit ungeimpftem Personal helfen soll. Erläutert werden die rechtlichen Konsequenzen für Praxisinhaber und Beschäftigte.

Veröffentlicht:

Berlin. Der Deutsche Hausärzteverband hat ein Papier verfasst, wie Arbeitgeber in Kliniken, Pflegeheimen und Arztpraxen künftig mit ungeimpften Mitarbeitern umgehen können. Denn ab 15. März greift die Corona-Impfpflicht für das Gesundheitswesen. Die Beschäftigten müssen dann nachweisen, dass sie entweder geimpft oder vom SARS-CoV-2-Virus genesen sind. Der Arbeitsrechtler Uwe P. Schlegel hatte bereits in der vergangenen Woche erläutert, was die neue Regelung für Hausärzte bedeutet.

Lesen sie auch

In der Broschüre wird detailliert erläutert, welche rechtlichen Konsequenzen auf Mitarbeiter zukommen, die keinen gültigen Nachweis vorlegen können. Ihnen droht ein Beschäftigungsverbot oder sogar die Kündigung. Auch die Rechtsfolgen für Arbeitgeber, die ihrer Kontroll- und Meldepflicht nicht nachkommen, sind ausführlich dargestellt.

Das Papier steht auf der Website des Hausärzteverband zum Download bereit.

Mehr zum Thema

Bundesrat wehrt sich

Weiter Ringen um MFA-Coronabonus

Personalführung

MFA: Aus für steuerbefreite Corona-Prämie?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ausgleich für große Mühen in der SARS-CoV-2-Pandemie: Der Bundestag hat das 4. Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen

© senadesign / stock.adobe.com

Sonderleistungen wegen Pandemie

Corona-Bonus: Jetzt bis 4500 Euro steuerfrei

Blutzuckermessen am Klinikbett: Stationäre Therapien sind in der Regel an die Grunderkrankung Diabetes anzupassen.

© drubig-photo / stock.adobe.com

Vor dem Diabeteskongress

Diabetologe Fritsche: „Schiefes Bild von Diabetes in Kliniken“