Lebensmittel

Kaufland meldet Erfolg bei gesünderen Rezepturen

Veröffentlicht:

NECKARSULM. Das Einzelhandelsunternehmen Kaufland meldet einen Erfolg bei seiner Strategie, bis 2021 den Zucker-, Salz- und Fettgehalt bei mehr als 300 Eigenmarken-Artikeln um durchschnittlich 20 Prozent zu reduzieren. An Reduktionsmaßnahmen arbeite das Unternehmen seit 2015 kontinuierlich.

Einige Cerealien und Milchprodukte seien bereits um bis zu 22 Prozent zuckerreduziert, wie es heißt. Bei einer Salami sei der Salzgehalt um 25 Prozent reduziert worden.

Seit geraumer Zeit arbeiten Lebensmitteleinzelhändler wie real, Rewe und Edeka, aber auch Discounter wie Lidl und Aldi an gesünderen Rezepturen für Produkte ihrer Eigenmarken. Sie folgen damit Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der WHO. (maw)

Mehr zum Thema

Praxis-Gemeinschaft

Radiologen gründen neue Systemzentrale

Diversity Day

OTC-Werbung: Petition für gendergerechten Pflichttext

Bevacizumab-Biosimilar

Servier stärkt Portfolio in der Onkologie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Der GKV-Spitzenverband hat die Zahlungen an die BZgA verweigern dürfen, urteilte am Dienstag das Bundessozialgericht.

Bundessozialgericht

Bund darf GKV-Gelder nicht zwangsrekrutieren