Niedersachsen

LKA warnt vor Fake-Shop für Schutzmasken

Mit täuschend echt wirkenden Spam-Mails versuchen Betrüger in einen angeblichen Medizinshop zu locken, wo sie Schutzmasken anzubieten scheinen.

Veröffentlicht: 04.03.2020, 12:55 Uhr

Hannover. Cyberkriminelle nutzen den Medienhype um das Corona-Virus aus. Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt aktuell vor einem vermeintlichen Online-Medizinshop, in dem Atemschutzmasken angeboten werden.

Mittels einer täuschend echt wirkenden Spam-Mail verschicken die Täter Ihr Angebot an zahlreiche Mailempfänger.

Die Täter missbrauchen dabei nach Angaben der Behörde den Firmennamen eines echten Unternehmens aus Wolfsburg – Pharmacy First GmbH – , welches auch für diverse Apotheken zuständig ist.

Wer dem in der Mail angegebenen Link folgt, landet auf einer Fakeshopseite, die aber nichts mit dem dort angegebenen deutschen Unternehmen zu tun hat.

Das Landeskriminalamt befürchtet, das weitere Kriminelle die Corona-Pandemie ausnutzen könnten, um in Fake-Shops Artikel wie Einweghandschuhe oder Desinfektionsmittel anzubieten. (mu)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

COVID-19-Test in nur drei Minuten?

BioNTech erwirbt Biotechanlage von Novartis

Aus Marburg Corona-Impfstoff?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention

Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben