Unternehmen

Merck-Serono bietet neues MS-Netzwerk an

Veröffentlicht:

GENF (maw). Der Biopharmazeutika-Anbieter Merck Serono, Sparte des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA, hat das soziale Netzwerk UniteMS.net gestartet. Die Plattform wurde Unternehmensangaben zufolge speziell für Menschen auf der ganzen Welt entwickelt, die von Multipler Sklerose (MS) betroffen sind.

Mit UniteMS soll ihnen eine digitale Plattform zur Verfügung gestellt werden, die sie mit aktuellsten und qualitativ hochwertigsten Informationen versorgt und anhand derer sie wichtige Entscheidungen fällen können.

www.unitems.net

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Impfpflicht im Gesundheitswesen

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod