Arzneifälschungen

Neue Chefin bei Global Pharma Health Fund

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Friederike Segeberg fungiert als neue Vorsitzende des Global Pharma Health Fund (GPHF), eine von dem Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck finanzierte gemeinnützige Initiative.

Segeberg folgt Frank Gotthardt, der künftig neben Dr. Walter Huber als stellvertretender Vorsitzender amtieren wird. Komplettiert wird der Vorstand des GPHF durch Schatzmeister Stefan D. Schröder.

Im Fokus der Arbeit werde, so Segeberg, auch weiterhin die Bekämpfung von Arzneimittelfälschungen in Entwicklungsländern durch den Einsatz des Kompaktlabors GPHF-Minilab stehen. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Pharmazeutisch Technische Assistentin kontrolliert in einer Apotheke die Anzeige eines Corona-Schnelltests.

Kritik von Ärzteverbänden

Kostenlose Corona-Testung – Start mit Hindernissen

Wie viel Honorar pro Vertragsarzt gab es im ersten Halbjahr 2019? Die KBV hat genau nachgerechnet.

Statistik

Honorar aus Selektivverträgen wächst kräftig

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Weltfrauentag

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert