Digital Health

PKV-Millionen für ärztlichen Messenger-Dienst

Das niederländische Unternehmen Siilo ist erster Nutznießer der Start-up-Förderung durch den entsprechenden PKV-Fonds.

Veröffentlicht: 31.07.2020, 13:30 Uhr

Köln. Heal Capital, der Digital Health-Fonds der privaten Krankenversicherer (PKV), hat sein erstes Investment platziert. Das niederländische Unternehmen Siilo, das eine App zum sicheren Austausch von Nachrichten zwischen Fachkräften aus dem Gesundheitswesen entwickelt, erhält 9,5 Millionen Euro an frischem Kapital. Heal Capital ist Leitinvestor, ebenfalls beteiligt sind Philips Health Technology Venture und EQT Ventures.

Siilo ist mit über 250.000 Mitgliedern nach eigenen Angaben das größte medizinische Netzwerk in Europa. Das Unternehmen bietet eine Messenger-App für den Austausch von Nachrichten, Dokumenten, Bild- und Videodaten zwischen Ärzten, Pflegekräften und Vertretern anderer medizinischer Fachberufe. In Deutschland hat die Messenger-App 23.000 Nutzer, darunter Mitarbeiter der Berliner Charité. Hinzu kommt das Management-Tool Siilo Connect für den Austausch innerhalb medizinischer Organisationen.

19 PKV-Anbieter an Bord

Der Venture-Capital-Fonds Heal Capital ist im vergangenen Jahr vom PKV-Verband mit einem Zielvolumen von 100 Millionen Euro und einer Laufzeit von mindestens zehn Jahren initiiert worden.

Bislang beteiligen sich 19 PKV-Gesellschaften an dem Fonds, sie haben mehr als 80 Millionen Euro eingebracht. Der PKV-Verband arbeitet bei Heal Capital mit den auf den digitalen Gesundheitsbereich spezialisierten Investoren Heartbeat Labs und Flying Health zusammen. Ziel ist es, die digitalen Entwicklungen in der Branche zu beschleunigen. (iss)

Mehr zum Thema

Umfrage

Ärztegenossen wollen offene TI-Fragen geklärt haben

Folgen der Corona-Pandemie

Gesundheitsökonom rechnet mit neuen Kostensenkungsgesetzen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden