Labordienstleister

Partner von Ärzte ohne Grenzen

Veröffentlicht: 15.11.2016, 15:15 Uhr

INGELHEIM. Der Labordienstleister Bioscientia ist Partner-Unternehmen 2016 von Ärzte ohne Grenzen. Mit einer Summe von 10.000 Euro unterstützt das Unternehmen nach eigenen Angaben die weltweite Nothilfe der Organisation. Mit dem Betrag könne Ärzte ohne Grenzen zum Beispiel 15.000 Menschen auf der Flucht drei Monate lang mit den wichtigsten Medikamenten versorgen und dabei medizinische und psychologische Betreuung leisten. Bioscientia hatte Mitte des Jahres eine Kundenbefragung durchgeführt und für jeden ausgefüllten Bogen fünf Euro an Ärzte ohne Grenzen ausgelobt. Die hohe Rücklaufquote von fast 50 Prozent habe eine Spendensumme von rund 10.000 Euro ergeben. (maw)

Mehr zum Thema

Verzinsung

apoBank will 2,0 Prozent ausschütten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden