Monatelang dauerten die Gespräche für den größten Deal in der Pharmabranche seit neun Jahren. Verhandlungsführer auf Pfizer-Seite war ein Neuling in der Pharmabranche.

Pfizer-Vorstandsvorsitzender Jeffrey Kindler ist erst seit vier Jahren an Bord, von Haus aus ist der 53-Jährige Jurist - Absolvent der Eliteuniversität Harvard. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er als Anwalt und später bei General Electric und McDonald's.

Bis zu seiner Beförderung vom Vorstand zum Vorstandsvorsitzenden im Jahr 2006 wirkte Kindler bei Pfizer eher im Hintergrund, zuletzt als Chef der Rechtsabteilung.

Der Druck auf Kindler war groß: Durch auslaufende Patente wird Pfizer in den kommenden Jahren wichtige Umsatzanteile verlieren. Mit Sparmaßnahmen allein konnte Kindler darauf nicht reagieren. Jetzt scheint der neue Branchenführer gewappnet für Neues.(ava)

Lesen Sie dazu auch: Substanzerhalt statt Höhenflug Ein neuer Riese auch in Deutschland Was Sie über die Fusion wissen sollten Die Pipeline von Pfizer: Keiner investiert mehr Geld Wyeth: Schon früh auf Biotech gesetzt Die Pipeline von Wyeth: Ein Impfstoffspezialist

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Lieferengpässe

DKG warnt vor Op-Ausfällen, weil Spüllösungen fehlen

Unternehmen

Roche erwirbt Zugang zu RNA-Technologie

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Referentenentwurf

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Die Statin-Gießkanne für Deutschland?

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt