Praxisführung

Praxen greifen verstärkt auf Telefonservice zurück

BONN (shl). Die Nachfrage niedergelassener Ärzte nach einem Telefonservice während ihrer Abwesenheit ist nach Angaben des Bonner Büro-Dienstleistungsunternehmens "Der Thünker" deutlich gestiegen.

Veröffentlicht:

Nicht nur während des Urlaubs, sondern auch in Mittagspausen sowie Mittwoch- und Freitagnachmittag würden Praxen auf diesen Service verstärkt zurückgreifen. Telefonanrufe werden dabei direkt zum Sekretariat in einem Service-Center umgeleitet.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

Update

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung