Digitalisierung und IT

"Psychotherapeut" geschützter Name

Veröffentlicht: 12.10.2010, 16:20 Uhr

OLDENBURG (bü). Die Berufsbezeichnung des "Psychotherapeuten" ist geschützt. Denn sowohl der Psychotherapeut als auch der Psychologe müssen über ein Hochschulstudium verfügen, um diese Bezeichnung führen zu dürfen. Bei der Verwendung des Begriffes "Psychotherapie" bestehe aufgrund der Klangähnlichkeit zu dem geschützten Begriff daher eine Verwechslungsgefahr, urteilte das Oberlandesgericht Oldenburg.

Auch der Begriff "Traumatherapie" darf in diesem Zusammenhang nicht ohne deutlichen Hinweis auf eine Heilpraktikerausbildung verwendet werden. Denn hierbei handelt es sich um einen eigenständigen Zweig der von approbierten Psychotherapeuten angewandten Therapie. Die Bezeichnung als "Heilpraktiker für Psychotherapie" macht hingegen die Ausübung der Tätigkeit als Heilpraktiker "hinreichend deutlich" und wurde von den Richtern deshalb nicht beanstandet.

Az.: 15 O 1295/08

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

Saar-KV: Ärzte weiterhin in der Zwickmühle

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Welt-Lepra-Tag

Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden