Asthma-DMP

Rechtzeitige Dokumentation angemahnt

Veröffentlicht:

BERLIN. Die KBV empfiehlt niedergelassenen Ärzten, die notwendigen Dokumentationen für Patienten, die am DMP Asthma teilnehmen, noch in diesem Monat abzuschließen. Denn zum 1. April werde die Dokumentationssoftware für das Asthma-DMP geändert.

Anlass für das Software-Update sei die Aktualisierung des DMP, die der Gemeinsame Bundesausschuss 2017 beschlossen hatte. Demnach können sich künftig auch Kinder unter fünf Jahren einschreiben lassen. Die DMP-Änderung werde jetzt in den Praxen umgesetzt. Nach dem Quartalswechsel sollte das System jedoch in der Lage sein, die korrekte Software-Version auszuwählen, falls ein Arzt dennoch für das vorherige Quartal dokumentieren wolle, so die Vorgaben der KBV. (maw)

Mehr zum Thema

Kommentar zur Corona-Impfkampagne

Auffrischung für den Begriff der Priorisierung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Leeres Klassenzimmer: Der Distanzunterricht und Ausnahmezustand macht Kindern psychisch und physisch zunehmend zu schaffen, mahnen Pädiater.

Folgen des Corona-Lockdowns

Kinderärzte: Schulen und Kitas umgehend öffnen!