Businessplan-Wettbewerb

Science4Life prämiert HighTech-Ideen

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Beim Businessplan-Wettbewerb Science4Life Venture Cup 2017, der vom Land Hessen und Sanofi unterstützt wird, reüssierten in der Ideenphase gleich mehrere HighTech-Gründer. So hat das Team CrystalsFirst aus Marburg laut Veranstalter ein effizientes Standardverfahren in der frühen Wirkstoffsuche entwickelt. Ebenfalls aus dem Pharma-Bereich stamme die Idee der Heidelberger LipOra, makromolekulare Arzneistoffe als Tabletten verfügbar zu machen. Das Team neoTube aus Jena stellt implantierbare Röhrchen aus Bio-Cellulose her, die zur Heilung von Hohlorganen wie den Gallengängen dienen sollen, indem sie das körpereigene Zellwachstum stimulieren. Schlaganfall-Patienten und deren Angehörige können ebenfalls hoffen: Reactive Robotics aus München entwickelt intelligente Medizin-Robotik, die schwerstbetroffene Patienten, deren Angehörige und das Pflegepersonal bei der Frühmobilisierung auf der Intensivstation unterstützt. Krebspatienten werde mit der Tub-tag-Technologie geholfen – eine Art molekularer Kleber, mit dem Chemotherapeutika stabil an Antikörper angeheftet werden. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis