Wochenend-Gespräch

Spahn sucht Impfdialog mit Ärzten und Apothekern

Bundesgesundheitsminister Spahn stellt sich am Samstag zusammen mit RKI-Präsident Wieler und PEI-Chef Cichutek Fragen von Ärzten und Apothekern zur Corona-Schutzimpfung.

Veröffentlicht:

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gerät zunehmend unter Beschuss wegen seines Corona-Impfmanagements. Ärzten und Apothekern, die Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung und die Modalitäten in Deutschland haben, stellt sich der Minister nun zusammen mit dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts, Professor Lothar H. Wieler, und dem Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituts, Professor Klaus Cichutek – und zwar im coronakonformen Online-Format.

Der Livestream „Ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung“ findet am Samstag, dem 9. Januar 2021, ab 14:00 Uhr unter www.zusammengegencorona.de/live statt. (maw)

Mehr zum Thema

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu

Vogelsbergkreis

Interkommunales MVZ gegen Landärztemangel

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu