ASV

Urologen setzen auf Infokampagne

Veröffentlicht: 19.12.2017, 11:04 Uhr

HAMBURG. Mit einer bundesweiten Informationskampagne begleitet der Berufsverband der Deutschen Urologen (BDU) in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) die Einführung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) in der Urologie. Der Startschuss solle im Februar fallen, teilen BDU und DGU mit. Voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2018 werde das neue Versorgungsangebot zur Behandlung von schweren und seltenen Erkrankungen durch interdisziplinäre Ärzteteams in Praxen und Kliniken mit dem Kapitel "Urologische Tumore" auch in der Urologie umgesetzt. Noch vor Weihnachten werde der GBA über die Einführung der urologischen ASV entscheiden, hieß es. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden