Urteil

Versicherung muss bei fehlender Sorgfalt weniger zahlen

KOBLENZ (mwo). Ärzte und MFA sollten ihre Autoschlüssel nicht in der Praxis herumliegen lassen. Denn nimmt sich jemand den Schlüssel für eine Spritztour, muss die Teilkaskoversicherung mögliche Schäden am Wagen nicht voll begleichen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz entschied.

Veröffentlicht: 03.09.2012, 13:10 Uhr

Eine Mitarbeiterin eines Seniorenheims hatte ihren Autoschlüssel in einem unverschlossenen Aufenthaltsraum in einem Korb liegen lassen, anstatt ihn in ihren abschließbaren Spind zu packen.

Das Auto wurde mit dem Schlüssel entwendet und beschädigt gefunden. Den Schaden von 7000 Euro wollte sie von ihrer Teilkaskoversicherung ersetzt bekommen.

Die Versicherung muss nur den halben Schaden begleichen, urteilte das OLG. Die Mitarbeiterin habe grob fahrlässig gehandelt und "die erforderliche Sorgfalt in hohem Maße außer Acht gelassen".

Az.: 10 U 1292/11

Mehr zum Thema

DSGVO

EuGH soll Klagerechte konkretisieren

Arzneimittelverordnung

Möglicher Konflikt zwischen Freiheit und Erkenntnisziel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden