Ärzte Zeitung, 14.09.2012

CRM

Vor der Reise Pertussisimpfung!

DÜSSELDORF (eb). Pertussis breitet sich in vielen Ländern wieder zunehmend aus. In den USA meldeten Behörden im ersten Halbjahr 2012 rund 18.000 Erkrankungen.

In Australien erkrankten im gleichen Zeitraum etwa 12.200 Menschen. Grund dafür ist mangelnder Impfschutz in der Bevölkerung.

Weil die Impfung gegen Pertussis keinen unbefristeten Schutz vor einer Infektion bietet, erkranken auch Erwachsene, die im Kindes- und Jugendalter geimpft wurden.

Das CRM Centrum für Reisemedizin empfiehlt, die reisemedizinische Vorsorge zum Anlass zu nehmen, die Impfung gegen Pertussis aufzufrischen.

Topics
Schlagworte
Impfen (4468)
Organisationen
CRM (764)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »