Ärzte Zeitung, 31.05.2013

RKI gibt bekannt

Masern im Großraum Berlin und in Südbayern

DÜSSELDORF. Deutschlandweit gibt es immer mehr Erkrankungen an Masern, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

In Berlin sind seit Februar mindestens 137 Personen daran erkrankt. Aus Brandenburg wurden in diesem Jahr 18 Fälle gemeldet, besonders betroffen sind Potsdam und Umgebung. Seit Anfang April werden aus Süd-Bayern ebenfalls vermehrt Masern-Erkrankungen gemeldet, ein Schwerpunkt ist München.

Aus den anderen Bundesländern wurden beim RKI bis zur 18. KW 47 Erkrankungen gemeldet.

Der Impfstatus sollte bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen überprüft und gegebenenfalls ergänzt werden, so das CRM. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »