Ärzte Zeitung online, 14.01.2019

TSVG

Chance oder Abrechnung?

Ein Kommentar von Wolfgang van den Bergh

vdb

Schreiben Sie dem Autor vdb@springer.com

Es ist sicherlich nicht die Woche der großen Entscheidungen, aber ab jetzt beginnt die heiße Phase der Sondierungen und Beratungen rund um das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG). Im Zentrum steht die Anhörung am kommenden Mittwoch.

Flankiert wird das Prozedere von mindestens zwei wichtigen Neujahrsempfängen, dem der Hausärzte und dem von Bundesärztekammer, KBV, Kammer und KV Berlin. Genügend Zeit, dort auszuloten, was beim TSVG noch geht und was nicht.

Beide Ereignisse gelten als Stimmungsbarometer für die große Dialogveranstaltung, die dann zwischen Ärzten und dem Bundesgesundheitsminister am Freitag ansteht: Chance oder Abrechnung?

Der Minister hat sich schon vor Wochen gesprächsbereit gezeigt und dies vor wenigen Tagen bekräftigt. Man sollte ihn beim Wort nehmen. Psychotherapeuten haben am Montag gespannt nach Berlin geschaut, ob die von ihnen angestoßene Petition mit 200.000 Unterschriften gegen die Einschränkung des Zugangs zur Psychotherapie politisches Gehör findet. Der Minister zeigte sich offen für Alternativen.

Dennoch: Es sind seine schnellen Vorstöße, die für Irritationen sorgen. Wie schrieb kürzlich ein Kollege über ihn: „. . .mit dem Fuß ständig auf dem Gaspedal“.

Lesen Sie dazu auch:
Vor der Anhörung : Nachbesserungsbedarf beim TSVG

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »

So viel Zucker pro Tag darf's sein

Die Auswertung von Fachstudien ist eindeutig genug, um eine konkrete Obergrenze für den täglichen Zuckerkonsum festzulegen. Drei Fachgesellschaften haben sich nun auf eine Menge geeinigt. mehr »