Ärzte Zeitung online, 25.04.2019

Impfpflicht-Debatte

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

HANNOVER. In der Debatte um die mögliche Einführung einer Impfpflicht hat sich die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, für eine „generelle Impfpflicht gegen Masern“ ausgesprochen. Sie befürworte sie „ohne Wenn und Aber“, sagte Wenker der „Ärzte Zeitung“.

Wenker weiter: „Das sollte dann auch für alle Gesundheitsfachberufe gelten.“ Allerdings nur, wenn die Masernimpfung als Einfachvakzine verfügbar wäre. In Deutschland ist sie derzeit nur in der MMR-Impfung erhältlich.

Die Pneumologin forderte zudem, dass auch Ärzte und andere Gesundheitsberufe ihren eigenen Impfschutz erstnehmen sollten: „Persönlich bin ich der Meinung, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsfachberufe sich gegen Influenza jährlich impfen lassen sollten.“ Dies nicht nur aus Verantwortung für sich, sondern auch „gegenüber den vielen Patienten“.

Wenker will beim kommenden Deutschen Ärztetag in Münster für das Amt der Bundesärztekammer-Präsidentin kandidieren. Anders als der scheidende BÄK-Chef Professor Frank Ulrich Montgomery sieht Wenker eine Impfpflicht für alle von der STIKO empfohlenen Impfungen jedoch skeptisch. „Wenn wir das jetzt grundsätzlich auf alles ausweiten, gehen wir zu weit.“ (vdb/nös)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

EU muss den Patienten dienen!

Bis Sonntag wird das neue EU-Parlament gewählt. Die deutsche Ärzteschaft warnt vor zuviel Einfluss der EU auf das deutsche Gesundheitssystem. mehr »

Der Königsweg für den richtigen Datenschutz ist umstritten

Am Samstag jährt sich das Inkrafttreten der DSGVO zum ersten Mal. Doch noch immer ist vielen Ärzten einiges unklar. Die Datenschützer aus Bayern tun sich mit strikten Ansichten hervor – stehen damit aber nicht allein. mehr »

Kliniken für ambulante Behandlung öffnen

Vorschläge der Bund-Länder-Arbeitsgruppe sehen vor, den Versorgungsauftrag für Krankenhäuser auszuweiten. Außerdem soll eine neue sektorenübergreifende Struktur die Versorgung deutlich patientenzentrierter machen. mehr »