Ärzte Zeitung, 09.03.2010

QM-ABC

Prozessqualität

Prozessqualität beschreibt den Grad, in dem die Praxisabläufe geeignet sind, die mit der Patientenversorgung verbundenen Aufgaben zu erfüllen und die gesetzten Ziele zu erreichen. Angesprochen sind hier die Eigenschaften der Kernprozesse (z.B. Therapie, Diagnostik, Beratung) und der unterstützenden Prozesse (z.B. Verwaltung, Fort- und Weiterbildung) sowie deren Effektivität und Abstimmung untereinander.

Um die Prozessqualität zu erfassen und zu messen, schaut man sich an, ob die Patientenversorgung systematisch erfolgt und ob die gesetzten Ziele mit der Ablauforganisation effektiv erreicht werden. Dies geschieht mit Hilfe von Checklisten, Protokollen und Datenerfassungen etwa zu Wartezeit, Untersuchungshäufigkeiten oder zur Verfügbarkeit von Akten und Daten.

Das QM-ABC stammt von Theresia Wölker und Dr. Heike Johannes, den Autorinnen des "Arbeitsbuchs Qualitätsmanagement", erschienen im Verlag der "Ärzte Zeitung".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »