Neuro-psychiatrische Krankheiten

Babyschwimmen - fit bei Balance und Greifen

Veröffentlicht:

TRONDHEIM (ars). Babyschwimmen bringt's: Die Kinder haben eine bessere Balance und können zielsicherer Gegenstände greifen als Nichtschwimmer. Diese Vorteile sind auch noch im Alter von fünf Jahren nachweisbar. Norwegische Wissenschaftler aus Trondheim hatten 19 Babys in Kursen zwischen dem zweiten und siebten Lebensmonat das Schwimmen gelehrt, dann ihre Fertigkeiten mit denen von ebenso vielen Gleichaltrigen verglichen (Care Health and Development 36, 2010, 428).

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Täterinnen – die dunkle Seite von Frauen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie