Diabetes mellitus

Bei Diabetes in der Familie: maßvoll essen!

Veröffentlicht: 19.05.2010, 16:14 Uhr

SYDNEY (ars). Besonders an Festen wie Geburtstag, Weihnachten oder Ostern ist es üblich, bei den Mahlzeiten über die Stränge zu schlagen. Wer Verwandte mit Diabetes hat, sollte sich aber davor hüten. Denn diesen Menschen, selbst wenn sie jung und gesund sind, schadet ein Übermaß besonders, wie Forscher aus Sydney in einer Studie belegten: Die Probanden aßen einen Monat lang täglich 1250 Kalorien zusätzlich zu ihrem Bedarf. Danach hatten die 17 Teilnehmer mit familiärer Disposition im Schnitt 3,4 Kilo zugelegt, die 24 ohne genetische Anfälligkeit nur 2,2 kg. Auch die Serumspiegel an Insulin und C-Peptid waren bei ihnen nach der Mastkur stärker erhöht, ebenso die Insulinresistenz (Diabetologia online). Bei einer anschließenden Diät nahmen aber beide Gruppen ab - und zwar gleich viel, so eine Meldung.

Mehr zum Thema

DDG-Empfehlungen

So gelingt das Management von Diabetikern mit COVID-19

„CoronaUpdate“-Podcast

Der „Corona-Tunnel“ – und seine Folgen für die Medizin

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden