China

Erster Toter nach Infektion mit neuem Coronavirus

Dutzende Menschen sind in China an einem neuartigen Coronavirus erkrankt. Sieben sind in einem kritischen Zustand. Ein 61-jähriger Patient mit schweren Grunderkrankungen ist gestorben.

Veröffentlicht: 12.01.2020, 17:32 Uhr
Erster Toter nach Infektion mit neuem Coronavirus

Coronaviren unter dem Elektronenmikroskop: Wie gefährlich ist der neue Typ in China?

© CDC / epa / dpa

Wuhan. Erstmals ist ein Patient nach einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (nCoV) in China gestorben. Wie die Gesundheitskommission der zentralchinesischen Metropole Wuhan am Samstag berichtete, sind sieben Patienten in kritischem Zustand.

Insgesamt sei bei 41 Erkrankten eine nCoV-Infektion diagnostiziert worden. Zwei Patienten seien bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden. Seit einer Woche seien keine neuen Infektionen mehr entdeckt worden.

Nach offiziell unbestätigten Medienberichten in Hongkong soll es sich bei dem gestorbenen Patienten um einen 61-jährigen Mann handeln, der auch an Krebs und einer chronischen Lebererkrankung gelitten habe. Er sei am Donnerstagabend gestorben.

Der Mann habe wie die meisten anderen Patienten zu den Besuchern des Marktes gehört, der als Ursprungsort der Krankheit gilt. Auf dem Huanan-Fischmarkt, der seit 1. Januar geschlossen ist, wurden neben Fischen auch Wildtiere verkauft.

Bisher keine Mensch-zu-Mensch-Transmission

Eine Ansteckung unter Menschen ist bislang nicht nachgewiesen worden. „Es sind keine klaren Erkenntnisse für eine Übertragung von Mensch zu Mensch gefunden worden“, teilte die Gesundheitskommission der Elf-Millionen-Metropole Wuhan mit.

Unter den mehr als 700 Personen, darunter mehr als 400 medizinische Mitarbeiter, die Kontakt zu den Patienten gehabt hätten, seien keine neuen Infektionen festgestellt worden.

Chinesische Experten haben als Erreger einen neuen Typ aus der Gruppe der Coronaviren festgestellt. Die Gensequenz haben die Forscher derweil mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geteilt, wie die WHO am Sonntag in Genf mitteilte.

Coronaviren verursachen bekanntlich oft nur harmlose Erkrankungen wie Erkältungen. Allerdings gehören auch gefährliche Erreger wie das SARS-CoV und MERS-CoV dazu. Das Virus kommt bei Menschen und in der Tierwelt vor.

Eine Transmission Viren zwischen Tierarten oder vom Tier auf den Menschen ist nicht ungewöhnlich. (dpa/nös)

Mehr zum Thema

WHO beruft Notfallausschuss

Vierter Todesfall mit neuem Coronavirus in China

Immer mehr Infizierte

Neues Coronavirus überträgt sich von Mensch zu Mensch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das ist bei Verdachtsfällen zu tun

RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Verordnungsentwurf zu „App auf Rezept“

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden