Cholesterinsenkung

Erstes Votum für einen Antikörper

Veröffentlicht:

LONDON. Bei der jüngsten Sitzung des Arzneimittelausschusses der europäischen Zulassungsbehörde EMA haben am Freitag die Experten mehrere Zulassungsempfehlungen für neue Wirkstoffe ausgesprochen.

Besonderheit: Mit Amgens Evolocumab erhielt erstmals ein Antikörper zur Senkung hoher Cholesterinspiegel ein positives Votum. Wirkweise ist die Hemmung des PCSK9-Proteins.

Für einen ähnlichen Antikörper mit gleicher Indikation (Alirocumab) wurde die Zulassung bei der EMA zwar bereits beantragt, eine Begutachtung fand jedoch noch nicht statt.

Zulassungsempfehlungen gab es außerdem für u.a. Pembrolizumab gegen Melanom (MSD), Nivolumab (NSCLC, Bristol-Myers) und Dinutuximab (Neuroblastom, United Therapeutics). (cw)

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

SGLT-2-Hemmer – „Diese Studiendaten sind schon eine Sensation“

„EvidenzUpdate“-Podcast

Typ-2-Diabetes – was nach Metformin kommt und die Niere schützen kann

Lipidsenker

Cholesterin als Angriffspunkt bei Hepatitis E

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend