Daten und Fakten

Gesunde Lunge und Rauchen: Das klappt nicht

"Tabakkonsum und Lungengesundheit": So lautet das Motto des Welt-Nichtraucher-Tages am 31. Mai.

Veröffentlicht:

Wie jedes Jahr begehen die WHO und ihre globalen Partnerorganisationen am 31. Mai den Welt-Nichtraucher-Tag. Zahlen und Fakten verdeutlichen die Dringlichkeit des Aktionstages:

  • Rauchverzicht rettet Leben: Zehn Jahre nach der letzten Zigarette ist das Risiko für Lungenkrebs nur noch halb so hoch wie das eines Rauchers, meldet das WHO-Regionalbüro für Europa, Kopenhagen.
  • Tod durch COPD: Nach neuesten verfügbaren Daten waren 2017 circa 3,6 Prozent aller Todesfälle in der Europäischen Region auf COPD, eine bekannte Folge des Zigarettenrauchens, zurückzuführen.
  • Kinder rauchen mit: Weltweit sterben jedes Jahr etwa 165.000 Kinder im Alter bis zu fünf Jahren durch Atemwegsinfekte, die im Zusammenhang mit Passivrauchen stehen, schätzt die WHO. Zudem sind häufige Atemwegsinfekte bei Kindern mit einem erhöhten Risiko für spätere COPD assoziiert.
  • Risiko Tuberkulose: Raucher haben ein doppelt so hohes Risiko, an Tuberkulose zu erkranken wie Nichtraucher.
  • Gefahr in Innenräumen: Tabakrauch enthält über 7000 Chemikalien, 69 davon gelten als krebserzeugend.
  • Viele Schwangere rauchen: Laut Schätzungen des Robert-Koch-Instituts raucht jede zehnte Frau in Deutschland während der Schwangerschaft Zigaretten, ruft die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Erinnerung. Zwar seien die gesundheitlichen Langzeitfolgen der E-Zigarette nicht so gut untersucht wie die des Tabakkonsums. Als belegt gelte aber, dass Nikotin die embryonale Entwicklung stört: Zu den Folgen zählen Früh- oder Totgeburten, niedriges Geburtsgewicht, erhöhtes Asthmarisiko.

Lesen Sie dazu auch: E-Zigaretten und Tabakerhitzer: Anstieg, Einstieg, Ausstieg?

Mehr zum Thema

CME-Kurs

Synthetische Opioide: hohes psychisches und physisches Risiko

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds

COVID-19-PCR-Tests in der Laboranalyse: Derzeit nimmt die Anzahl der wöchentlich vorgenommenen Tests deutlich ab.

Verband ALM warnt

Labore: Delta-Variante schon bei zehn Prozent