Herzstiftung

Herzkranke haben oft Wissenslücken

FRANKFURT/MAIN (eb). Immer mehr Herzkranke beklagen die fehlende Zeit für das Arztgespräch, betont die Deutsche Herzstiftung.

Veröffentlicht:

Viele Betroffene hätten so Informationslücken, die geschlossen werden müssten.

Die Herzstiftung wirbt daher in einer bundesweiten Plakatkampagne für ihre Informationsdienste: die Herzstiftungs-Homepage (www.herzstiftung.de), den regelmäßigen Newsletter (www.herzstiftung.de/newsletter.html) und Apps für Smartphones.

Auch gibt es die schriftliche und telefonische Sprechstunde (Patienten fragen, Ärzte antworten) und die Zeitschrift "HERZ HEUTE" sowie Broschüren.

Mehr zum Thema

Kommentar zu Stroke Units im Norden

Geordnete Übergabe

Corona-Studien-Splitter

Bei Reinfektion geringeres Risiko für schwere COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel