Hohe Rate perinataler Depressionen bei Diabetes

Veröffentlicht:

BOSTON (eis). Schwangere mit Diabetes mellitus haben ein doppelt so hohes Risiko für eine perinatale Depression wie Frauen ohne Diabetes. Das hat eine Studie an der Harvard Medical School in Boston in den USA ergeben.

Analysiert wurden Daten eines Krankenversicherers von 11 024 Frauen, die zwischen 2004 und 2006 ein Kind bekommen haben (JAMA 301, 2009, 842). Eine perinatale Depression trat bei 8,5 Prozent der Frauen ohne Diabetes auf, bei den Diabetikerinnen waren mit 15,2 Prozent fast doppelt so viele betroffen.

Mehr zum Thema

Bidirektionale Beeinflussung

Studie: Depression und Kognition lenken sich gegenseitig

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps