Kommentar zu Hochdrucktherapie

Hoher Druck bei hohem BMI

Von Robert Bublak Veröffentlicht: 25.11.2014, 09:10 Uhr

Menschen mit hohem Body-Mass-Index (BMI) haben häufiger Bluthochdruck als Normalgewichtige. Es liegt daher nahe zu prüfen, ob bestimmte Antihypertensiva diesen Menschen besonders gut helfen.

Letztes Jahr hat eine Analyse der ACCOMPLISH-Studie ergeben, dass Adipöse in puncto Infarkt- und Insultrisiko von einem ACE-Hemmer kombiniert mit einem Thiazid ebenso profitieren wie von der Kombination mit einem Kalziumantagonisten.

Bei Schlanken hingegen war die Thiazid-Kombination deutlich unterlegen. Die Blood Pressure Lowering Treatment Trialists‘ Collaboration (BPLTTC) kommt jetzt zu einem anderen Resultat. Danach ist der BMI für die Wahl der antihypertensiva praktisch unerheblich.

Wer hat nun recht? Die BPLTTC- Forscher halten das ACCOMPLISH-Ergebnis für einen Zufallsbefund. Sie argumentieren unter anderem mit der relativ geringen Ereignisrate in ACCOMPLISH. Ein Blick auf die sekundären Endpunkte der BPLTTC-Analyse nährt aber leise Zweifel, ob der BMI wirklich nicht ins Gewicht fällt.

ACE-Hemmer schützen demnach Schlanke besser als Dicke vor KHK. In der Gesamtmortalität sind Unterschiede bei den Kalziumantagonisten festzustellen. Und hier sind es die Übergewichtigen, die den größeren Nutzen haben.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden